PHP-Update

Tags:
BTW: Gestern habe ich PHP geupdated.
Scheinbar haben sich irgendwelche wichtigeren Sachen geändert und so spuckte z.B. das Webmailscript massenhaft 'notice' + 'warning' aus.

Daher hab' ich alle PHP Meldungen komplett unterdrückt (die normalerweise in den HTML-Output geschrieben werden) und in ein entsprechendes Logfile umgeleitet, einfach um die damit verbundenen Layoutkrankheiten etc. loszuwerden.

Das Problem an der Sache ist, dass, wenn jemand seine Scripte debuggen möchte oder einfach nur mysteriöse Fehler auftreten, er die Fehlermeldungen nicht mehr direkt im Browser sieht. :( Um das halbwegs abzufangen, stelle ich das PHP-Log [red]hier online[/red].

Nachteile:
  • Das Logfile wird wöchentlich rotiert, ist daher womöglich recht groß und Daten vor dem jeweilig letzten Sonntag (da werden die 'weekly'-Logs rotiert) sind schon weg. Allerdings halte ich gezippte Versionen einen Monat lang vor und die Logs sind auf Anfrage natürlich von mir zu bekommen.
  • Fehler können ungesehen "untergehen"
  • Ich hab keine Ahnung wie PHP das macht, aber normalerweise werden (gepufferte) Streams nur in bestimmten Abständen (spätestens wenn der Puffer voll ist) 'geflusht' (und damit auf Platte geschrieben), daher könnten Verzögerungen zwischen dem Auftreten des Fehlers und dessen Manifestation im Logfile auftreten.